Erdinger Alkoholfrei Laufseminar auf Norderney: Funktionelles Krafttraining ist eine sinnvolle Ergänzung für`s Laufen

06.11.2016 | Von val
Erdinger Alkoholfrei Laufseminar auf Norderney: Funktionelles Krafttraining ist eine sinnvolle Ergänzung für`s Laufen
Allgemein
0

 

Sonne, Strand und Mee(h)r war das Motto des „Erdinger Alkoholfrei Laufseminars“ unter der Regie der erfahrenen Lauf- und Personaltrainer Silvia und Renato Dirks sowie LAUFZEIT&CONDITION mit Fachredakteur Jörg Valentin an der Spitze auf Norderney.

Reichlich Sonne, ein endloser Strand, ein mitunter pfeifendes Lüftchen und viel Mee((h)r waren die unübertrefflichen Konstellationen des „Erdinger Alkoholfrei Laufseminars“ unter der Leitung der geübten und qualifizierten Lauftherapeuten- und Personaltrainer Silvia und Renato Dirks sowie LAUFZEIT&CONDITION mit Fachredakteur Jörg Valentin an der Spitze auf Norderney.

Die erfolgreichen Ironwomen- und men Silvia und Renato Dirks präsentierten den Teilnehmern im bekannten 4+-Sterne Spa- und Resort Strandhotel Georgshöhe mit seinem einzigartigem Wellness- und Fitness-Angebot einen umfangreichen Einblick in die Welt des Laufens. Dazu gehörten neben einer detaillierten videogestützten Laufanalyse, einer intensiven Laufschulung, dem Erlernen unterschiedlicher Lauftechniken, die Vorteile der Herzfrequenzmessung ebenso wie die Zubereitung einer „gesunden Laufernährung“ als auch das sich Aneignen von mentalen Stärken für den Ausdauerbereich.

web-2

Trainingsmodule mit dem Schlingentrainer

dsc07274-web-3dsc07188-web-2a

„Funktionelles Krafttraining“ mehr als eine sillvolle Traininingsergänzung

Einen Schwerpunkt des „Erdinger Alkoholfrei Laufseminars 2016“ bildete das „Funktionelle Krafttraining“. In Zeiten in denen das Sitzen bei der Arbeit, im Auto und vor dem Bildschirm zum „neuen Rauchen“ wird und immer mehr Haltungsschäden den Gang zum Arzt erforderlich machen, da kann das „Funktionelle Krafttraining“ mehr als nur eine sinnvolle Ergänzung des Trainings sein. Verletzungsprophylaxe ist dabei das Ziel. Wenig Aufwand, aber große Wirkung, so der einleuchtende Lehrsatz des Seminars. „Funktionelles Training“ lässt sich auch einfach mit „zweckmäßigen Training“ überschreiben. Seminarleiter Renato Dirks bringt es auf den Punkt: „Funktionelles Krafttraining integriert immer mehrere Faszien- und Muskelgruppen gleichzeitig. Damit orientiert es sich unweigerlich an den Kernbewegungen beim Laufen, beim Sport im Allgemeinen und dem Alltag sowieso“. Einen hohen Stellenwert genießt dabei auch immer die Stabilisationsfunktion der Muskulatur. Die geforderte Mehrgelenkigkeit und Stabilisationsarbeit verdeutlicht, weshalb die Übungen losgelöst von den bekannt klassischen Kraftgeräten ausgeführt und dabei immer dreidimensional praktiziert werden sollen. Der Läufer lernt, den eigenen Körper mit und ohne Zusatzlast in verschiedenen Positionen zu stabilisieren, auszubalancieren und damit reaktionsbereit zu halten. Der Alltag gibt das zumeist nicht mehr her – im Gegenteil! Regelmäßiges Training macht den „Body“ fit – auch für das Alltagsleben – natürlich sportartspezifisch für das Laufen selbst. Beliebt sind in diesem Zusammenhang besonders Übungsvariationen mit dem Sportsband oder auch „Deuserband“, dem Schlingentrainer und dem Riptrainer. Aus einem schier unerschöpflichen Pool aus diversen Übungsabläufen- und Abwandlungen lässt sich ein individuelles Trainingsprogramm zusammenstellen. So kommt zum Beispiel beim Schlingentraining das eigene Körpergewicht permanent als Trainingswiderstand zum Einsatz. Ähnlich sieht der Effekt beim Training mit dem Riptrainer aus. Hierbei werden auch die gelenknahen Muskeln stimuliert, die mit konventionellem Training oftmals nicht mehr angeregt werden. Sportsband, Schlingentrainer als auch Riptrainer lassen sich spielend verstauen und können praktisch überall eingesetzt werden. Trotzdem sollte man sich zu Beginn des „Funktionellen Krafttrainings“ professioneller Hilfe bedienen. Perfekte Ausführung der Übungen bringt einen größeren Erfolg. Das sieht auch Personaltrainerin Silvia Dirks so: „Optimalen Trainingsreiz erzielt man mit ökonomischen Bewegungsabläufen und die gilt es zu erlernen“.

Auch der Spaß kam nicht zu kurz

Auch der Spaß kam nicht zu kurz

Laufeinheiten an der maritimen Aerosole

Natürlich kam auch die eigentliche Praxis auf Norderney nicht zu kurz. Lohnende Laufeinheiten an der maritimen Aerosole waren dabei sicher einer der Höhepunkte des dreitägigen Aufenthalts auf einer der schönsten Nordsee-Inseln Deutschlands.

Processed with MOLDIV

Erdinger Alkoholfrei Laufseminar 2016 Norderney

Einmal mehr ist es „Erdinger Alkoholfrei“ in Zusammenarbeit mit dem Team von „Laufend genießen“ und LAUFZEIT&CONDITION gelungen seinen Gästen ein unvergessenes verlängertes Laufwochenende zu bieten. (val)

 Fotos: Laufend genießen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen