HOKA ONE ONE® stellt eigenes Team bei großen Events

24. Januar 2017 | by val
HOKA ONE ONE® stellt eigenes Team bei großen Events
Ausrüstung
0

Was viele Sportartikelhersteller schon seit Jahren machen, wird nun auch von HOKA ONE ONE® präsentiert. Der Produzent aus Goleta (Kaliformien) hat jetzt sein neues Elite-Team EVO Time to Fly vorgestellt – ein weltweites Team, das Sportler verschiedener Disziplinen umfasst. Dazu gehören Weltklasse- Läufer aus den Bereichen Trail- und Straßenlauf, Leichtathletik sowie Triathlon.

 

„Das EVO Time to Fly Team besteht aus einigen der weltweit besten Athleten aus allen Laufdisziplinen – Straße, Trail und Bahn“, sagt Mike McManus, HOKA ONE ONE Global Sports Marketing Manager. Zum HOKA Elite-Team gehören Ultra Trail du Mont Blanc Champion Ludovic Pommeret, die Teilnehmerin am olympischen Marathon und Ultra-Läuferin Magdalena Boulet, der olympische Silbermedaillen-Gewinner über 1.500 m, Leo Manzano, die französische Triathlon-Meisterin Charlotte Morel, Ultrarun-Champion Sage Canaday, Ironman-Siegerin Heather Jackson, und Rekord-Ultra-Läufer Jim Walmsley. Das Team wird von McManus geführt. Er plant die Liste in naher Zukunft um weitere Athelten zu verlängern.

Das EVO Time to Fly Team wird eng mit HOKA’s Produktentwicklung und dem EVO Lab, HOKA’s Innovationsschmiede, zusammen arbeiten, um bei der Kreation und dem Test neuer Lauf- und Wettkampfschuhe aktiv mitzuwirken. HOKA hat neben dem neuen internationalen Pro-Team auch sein Europa-Team durch 14 Neuverpflichtungen sowie Vertragsverlängerungen seiner bisherigen Spitzenläufer weiter verstärkt. Im Bereich Trailrunning ist nun Nicolas Martin (Ultrarun-Sieger, Vize-Weltmeiser Trailrunning 2016) offizielles Teammitglied. Ebenso wie Sandrine Etienne (Französische Vizemeisterin 2016 über die Langdistanz), Amandine Ferrato ( Spezialist für Trail-Marathons) und Maxime Cazajous (Ultra-Läufer, 4. beim Grand Raid de la Reunion 2016).

Auch in Sachen Triathlon meldet Hoka starke Neuzugänge. Dazu zählen Emma Pallant (Duathlon- Weltmeisterin 2016 und Gewinnerin des Ironman Weymouth 70.3 sowie Podiumplätze bei den Ironman-Rennen 70.3 in Barcelona, Budapest, Hefei, Mallorca und Zell am See), Manon Genet (Französische Triathlon-Vizemeisterin über die Triathlon-Langdistanz), Céline Bousrez (Triathletin und französische Meisterin in der Duathlon Langdistanz 2016) sowie Léa Coninx und Sylvain Rota. Bei den Straßenläufern freut sich Hoka ebenfalls über neue Team-Mitglieder. Dazu gestoßen sind: Benjamin Malaty (einer der schnellsten französischen Marathonläufer), Bryan Cantero (Mittelstrecken-Spezialist), Lucie Lerebourg (Französische Meisterin 2016 über 1.500 m) sowie Yosi Goasdue (Französischer Vizemeister im Halbmarathon).

Neben dem Elite-Programm pflegt Hoka weiterhin sein langfristigers Konzept, Athleten an der Basis zu fördern. So arbeitet die Marke weiterhin mit dem TEAM HOKA Annecy und dem Team Buff HOKA Les Saisies (beide Frankreich) zusammen. Im Laufe der Saison ist die Verpflichtung weiterer Athleten sowohl im Elite- als auch im Nachwuchsbereich geplant. Insbesondere in Deutschland soll es in absehbarer Zeit zu Vertragsunterzeichnungen kommen. „Wir sind begeistert, dass wir unser Team mit einer einzigartigen Gruppe herausragender Individualisten erweitern können“, kommentiert McManus diesen Schritt. Es entsteht ein Dreamteam, das das Potenzial hat, 2017 und darüber hinaus große Ziele zu erreichen.“ (Advertorial: Hersteller)

 

TEAM EVO Time To Fly

– Magdalena Boulet (USA, Road)

– Heather Jackson (USA, Triathlon)

– Charlotte Morel (FRA, Triathlon)

– Sage Canaday, (USA, Trail)

– Leo Manzano (USA, Road)

– Ludovic Pommeret (FRA, Trail)

– Jim Walmsley (USA, Trail)

HOKA TEAM EUROPA TRAIL

– Julien Chorier (FRA)

– Aurélien Collet (FRA)

– Nicolas Martin (FRA)

– Manu Meyssat (FRA)

– Julien Rancon (FRA)

ROAD

– Brian Cantero (FRA)

– Benjamin Malaty (FRA)

TRIATHLON

– Cyril Viennot (FRA)

– Alessandro Degasperi (ITA)

– Frederic Belaubre (FRA)

NATIONAL TEAM FRANKREICH TRAIL

– Amandine Ferrato

– Sandrine Etienne

– Jessica Pardin

– Guillaume Beauxis

– Patrick Bohard

– Mathieu Brignon

– Maxime Cazajous

– Clément Molliet

– Arnaud Lejeune

– Adrien Perret

– Nicolas Perrier

– Lionel Trivel

ROAD

– Benoit Dunet

– Yosi Goasdoue

– Lucie Lerebourg

TRIATHLON

– Céline Bousrez

– Manon Genet

– Jean-Eudes Demaret

– Thomas Leboucher

– Jérémy Morel

REGIONALES TEAM FRANKREICH TRAIL

– Pascal Blanc

– Robin Cattet

– Bertrand Collomb-Patton

– Matthieu Pasero

– Sylvain Perrin

TRIATHLON

– Léa Coninx

– Benoit Bigot

– Olivier Lyoen

– Thomas Marin

– Sylvain Rota

NATIONAL UNITED KINGDOM TEAM TRAIL

– Elisabet Barnes

– Marcus Scotney

TRIATHLON

– Emma Pallant

– Michelle Dillon

– Stuart Hayes

ROAD

– Claire Duck

– Louise Small

– Georgie Bruinvels

– Andrew Douglas

– Jonny Hay

– Adam Hickey

NATIONAL  TEAM TRIATHLON NIEDERLANDE

– Yvonne Van Vlerken (NL)

NATIONAL GERMAN TEAM TRIATHLON

– Per Bittner (GER)

– Weitere Verpflichtungen sind in naher Zukunft geplant.

Foto: ©TriMaxMagazine (Morel), ©UTMB® – photo Pascal Tournaire (Pommeret) and ©HOKA ONE ONE.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen