1. Santander Marathon ein voller Erfolg

04.06.2017 | Von val
1. Santander Marathon ein voller Erfolg
Marathon
0

 

Stolze Sieger, glückliche Sportler, begeisterte Zuschauer – heute herrschte Volksfeststimmung in der City von Mönchengladbach. Bei der Premiere des Santander Marathon gingen bei sommerlichen Temperaturen ab 15:30 Uhr rund 3.500 Teilnehmer auf den unterschiedlichen Distanzen an den Start. Gut die Hälfte startete dabei über die Halbmarathondistanz. Aber auch rund 600 Marathonläufer nutzten die Gelegenheit, vier Mal den 10,5 km-Rundkurs quer durch die Stadt zu laufen. Für eine unvergessliche Atmosphäre sorgten dabei mehrere tausend Zuschauer, die die Sportler vom Straßenrand aus anfeuerten, sowie die vier Quickspots, an denen auf der Strecke Musik aus vier verschiedenen Epochen von DJs aufgelegt wurde.

„Tolle Stimmung bei den Besuchern, tolle Stimmung bei den Läufern“, freute sich Michael Hilgers, Organisator des Laufs und Geschäftsführer der HockeyPark Betreibergesellschaft. „Die Stadt feiert den 1. Santander Marathon und ich kann nur alle beglückwünschen, die ein Teil des Laufs waren: Das Organisationsteam inklusive Behörden, die Besucher und vor allem die Läufer. Vielen Dank an alle!“

Auch beim Namensgeber fiel die Bilanz durchaus positiv aus: „Mein besonderer Dank gilt den Organisatoren, der Polizei, der Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz. All den vielen Helfern, die durch ihren Einsatz dieses Laufereignis erst möglich gemacht haben,“ so Anke Wolff, Direktorin Communications der Santander Consumer Bank AG.

Am Straßenrand unterstützten Sambatruppen, Anwohner mit Gartenschläuchen, feuchten Tüchern oder „La Ola“ die Läufer – und das mit Erfolg: Schnellster auf der Königsdisziplin über 42,195 km war Jan Kaschura mit einer Zeit von 2:45:59 h. Den Marathon der Damen gewann Birgit Schönherr-Hölscher in 3:16:04 h. Zweite wurde Vera Eßer in 3:23:18 h vor Carolin Schmidt, die in 3:26:50 h den Zieldurchlauf erreichte. Bei den Herren erlief sich Marco Fenske in 2:50:45 Stunden Platz zwei. Andreas Erkens wurde Dritter in 3:03:44 h.

Über die Halbmarathon-Distanz setzte sich Benjamin Weber gegen die zahlreiche Konkurrenz durch und gewann in 1:20:35 h. Platz zwei ging an Jens Giersonde (1:23:39 h), Platz drei an Timo Nürnberger (1:24:58 h). Bei den Damen siegte Stevie Kremer mit einer Zeit von 1:24:17 h. Nicole Dietz finishte als Zweite in 1:36:52 h vor der Drittplatzierten Dagmar Heering (1:38:21 h).

Foto: Veranstalter: Jan Kaschura, Sieger des 1. Santander Marathon, beim Zieleinlauf.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen