Bergheimer sehen Streckenrekorde in der Kreisstadt

10.09.2017 | Von val
Bergheimer sehen Streckenrekorde in der Kreisstadt
5 km / 10 km
0

 

Gemeinsam mit den Teilnehmern und Zuschauern feierten jetzt die Partner und Veranstalter nach dem Motto „Laufend den Sonnenuntergang genießen“ in der Kreisstadt Bergheim die zweite Auflage des GVG-Abendlaufs. Fast 1.000 Starterinnen und Starter, darunter 250 Bambini- und Schüler-Läufer, hatten sich angemeldet, um bei der Fortsetzung des Volkslaufs in der Heimatstadt von Fußballstar Lukas Podolski an den Start zu gehen.

„Wir freuen uns über einen gelungenen Abendlauf mit fast 40 %  mehr Teilnehmern. Die Veranstaltung hat großes Entwicklungspotenzial. Zum einen bietet die Veranstaltung der Running-Community eine wunderschöne Strecke zum Genießen. Und zum anderen finden wir in Bergheim beste Bedingungen vor“, weiß Holger Wesseln, der unter anderem mit seiner Agentur pulsschlag in Köln erfolgreich City-Läufe, wie den Sparda Bank Altstadtlauf und den Pax Bank Stadionlauf ausrichtet. „Wir bedanken uns bei der Kreisstadt Bergheim und allen unseren Partnern und Helfern für die tatkräftige Unterstützung und sind schon jetzt gespannt auf die dritte Auflage in 2018.“

Der Sieg beim 10-km-Hauptrennen ging an Florian Jüsten in neuer Streckenrekordzeit von 35:13 min. Der Titelverteidiger vom Team Bunert – Der Kölner Laufladen blieb ebenso wie der Zweitplatzierte Lars Naundorf (ASV Köln Triathlon/ 35:20 min) und der Dritte Torsten Trems (Central-Team.de / 36:09 min) unter der Bestzeit des Premierenjahres. Auch bei den Frauen gab es einen neuen Streckenrekord durch Melanie Linder vom Team Art Düsseldorf, die nach einem ungefährdeten Sololauf in der Zeit von 39:11 min die Nase vorn hatte. Auf Rang zwei und drei liefen Sarah Schmitz (ASV Köln / 41:47 min) und Martina Schwanke (LG Donatus Erftstadt / 42:03 min).

Bei dem kollektiven Laufschuhschnüren der Topstarter und Hobbyläufer schickte Bergheims neuer Bürgermeister Volker Mießeler gemeinsam mit Werner Abromeit, Geschäftsführer beim Titelsponsor GVG Rhein-Erft, und Schauspielerin Yvonne de Bark die Running-Community auf die Strecke durch die Fußgängerzone und Bergheims Wahrzeichen Aachener Tor, am Kreishaus vorbei entlang der Erft und wieder zurück zum Start- und Zielbereich am Medio.Rhein.Erft.

Veranstalter Holger Wesseln setzte wie bei der Premiere im vergangenen Jahr auf ein „3 Läufe – 1 Start“- Konzept mit einer Mischung aus klassischem Straßenlauf und Volkslauf für Jedermann. Die drei Läufe fanden auf einem 3,3 km langen Rundkurs statt. Teilnehmer konnten spontan entscheiden, wie viele Runden sie absolvieren wollten und wahlweise nach 3,3, 6,6 oder 10-km ins Ziel laufen. Am Ende gab es für jede Streckenlänge eine separate Wertung. (Info: pulsschlag)

Infos und Ergebnisse zur Veranstaltung: www.abendlauf-bergheim.de

Foto: Tanja van Uden / Start in bergheim

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen